Skip to main content

Die richtige Skateboard Fußstellung

Richtige Fußstellung beim Skaten

Bildquelle: Bereitgestellt durch Pixabay.com


Wenn du gerade mit dem Skaten angefangen hast, begegnen dir neben einer Vielzahl von neuartigen Begrifflichkeiten, die wir dir in unserem Skateboard Lexikon erklären, auch eine andere unumgängliche Thematik: Die richtige Skateboard Fußstellung!

Doch was ist die richtige Fußstellung beim Skaten?

Welchen Stand du auf deinem Skateboard richtig ausüben solltest und welche unterschiedlichen Arten es überhaupt gibt, erklären wir dir im folgenden Abschnitt.

Zuerst einmal zum Skateboard Deck an sich: Dieses hat zwei abgerundete und nach oben gebogene Enden. Insgesamt bezeichnet man diese Biegung des gesamten Brettes als Concave. Während man das vordere Ende des Skateboard als „Nose“ bezeichnet, nennen wir das hintere Ende „Tail“. Normalerweise ist das hintere Ende, also die Tail, ein kleines Stück kürzer und etwas weniger nach oben gebogen als die Nose. Dies stellt allerdings nur eine Randinformation dar.

Alles in Allem halten wir fest: Das in der Fahrtrichtung nach Vorne zeigende Ende bezeichnen wir als Nose und das nach hinten Zeigende als Tail.


Im Folgenden findest du eine Auswahl der wichtigsten Skateboard Fußstellungen und was sie bedeuten:

 

Regular

  • ist die am Häufigsten verwendete Skateboard Fußstellung
  • beim Regular-Fahren steht dein linker Fuß auf der vordersten Schraube direkt hinter der Nose, mit deinem rechten Fuß holst du Schwung, auch pushen genannt

Fakie

  • hiermit wird das Rückwärtsfahren bezeichnet
  • der vordere Fuß steht hierfür auch auf der Nose und der hintere Fuß auf der hinteren Schraube der Tail. Mit dem Unterschied, dass du rückwärts und nicht vorwärts fährst.

Goofy

  • Ist das Gegenstück zum Regular-Fahren
  • dafür steht dein rechter Fuß auf der vorderen Achsenschraube kurz hinter der Nose, während der Linke Fuß zum pushen verwendet wird
  • platziere den hinteren Fuß am besten auf dem Tail

Switch

  • bezeichnet das Fahren eines Skaters in seiner nicht üblichen Fußstellung
  • bei einem Regular-Fahrer wäre dies beispielsweise die Goofy-Fußstellung

(Pushing) Mongo

  • hiermit wird keine bestimmte Skateboard Fußstellung bezeichnet, sondern eine spezielles Pushen
  • es wird mit dem vorderen Fuß kräftig Schwung geholt, anstatt mit dem Hinteren
  • bei dem Regular-Fahren wäre dies beispielsweise der linke Fuß
  • diese Technik wird eher selten angewendet, da sie weniger Kontrolle bietet, den Pushvorgang verlängert und (unter uns gesagt) auch nicht so schön aussieht 😉 Daher auch der Name…






Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *