Skip to main content

Guter Skateboard Film – Die besten Vier


Auf dieser Seite findest du eine Empfehlung von uns mit Beispielen für einen wirklich guten Skateboard Film, den du gerade als Anfänger unbedingt gesehen haben solltest:


Guter Skateboard Film – Die besten Vier

  1. Dogtown Boys
  2. Grind
  3. This ain’t California
  4. Paranoid Park




Dogtown Boys

Einer der beliebtesten und gleichzeitig wirklich guter Skateboard Film ist Dogtown Boys aus dem Jahr 2005. Geschrieben wurde das Drehbuch von keinem Geringeren als Skateboard Urgestein Stacy Peralta selbst. Dieser beschreibt mit seinem Film den Aufstieg des Surf- und später auch Skateboard-Team Zephyr Boys, auch genannt Z-Boys.

Dieses hatte Ende der 1970er Jahre wohl den größten Einfluss auf die Skateboard Szene. Zusammenfassend geht es um die jungen Surfer Jay, Tony und Stacy, die das Surfen auf die Straße bringen und so ihren ursprünglichen Freizeitsport unabhängig vom Wasser machen wollten. Diese drei prägten zu der Zeit maßgeblich den neuen Skateboardstil „Pool Surfing“, da durch einen Dürre in Kalifornien seiner Zeit viele Swimming Pools leer waren und sich bestens zum Skaten eigneten. Der Skateboard Film Dogtown Boys ist der Ursprung des heutigen Skateboardens und somit absolute Pflicht-Lektüre für jeden Skateboard Anfänger.


Grind

Ein weiteres Beispiel für einen wirklich guten Skateboard Film ist Grind – Sex, Boards & Rock’n’Roll. Erschienen ist die amerikanische Komödie im Jahr 2013 und sie handelt von vier jungen Skatern, die unbedingt von Skateboard Legende Jimmy Wilson entdeckt werden wollen. Der junge Eric Rives möchte unbedingt Profi-Skater werden und geht dabei mit seinen Freunden auf den Trip seines Lebens. Wer Lust auf leichte Unterhaltung und viel Skateboarding hat, sollte Grind also auf keinen Fall verpasst haben!


This ain’t California

Auch dieser Film sollte in die Kategorie guter Skateboard Film eingeordnet werden. Er ist ein fiktionaler Dokumentarfilm aus dem Jahr 2012 und schildert die Geschichte von drei Jugendlichen, die in der DDR das Skateboardfahren für sich entdecken. Sie trainieren hart und werden schließlich ein Teil der internationalen Skateboard-Szene. Interessant ist auch, dass die Hauptfigur zwar frei erfunden ist, sich aber aus verschiedenen realen Biografien zusammensetzt. This ain’t California ist somit ein echt guter Skate Film und sollte von jedem Skater mal gesehen worden sein.

 


Paranoid Park

Der letzte Film unserer Liste ist das Drama Paranoid Park von Regisseur Gus van Sant aus dem Jahr 2007. Grundlage ist der gleichnamige Roman von Blake Nelson. Der Film spielt in Portland, im US-Bundestaat Oregon, und ist fast ausschließlich mit Skatern als Laiendarsteller besetzt, die vom Regisseur über Myspace gecastet wurden. Kerninhalt des Skateboard Films ist der tragische Unfall eines Wachmannes. Dieser verfolgt die Hauptfigur Alex und fällt nach einem Handgemenge vor einen vorbeifahrenden Zug. Paranoid Park ist, wie alle anderen genannten Skateboard Filme echt sehenswert und sollte auch von von Anfängern nicht außer Acht gelassen werden.



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *